Der Spracherwerb verläuft bei mehrsprachigen Kindern sehr individuell und hängt von verschiedenen Bedingungen ab, z.B. Intensität und Zeit des Kontaktes mit den gelebten Sprachen. Mehrsprachigkeit ist eine Chance. Um mehrsprachigen Kindern den Erwerb der deutschen Sprache zu erleichtern, sind Erzieherinnen auch Kulturvermittler. In diesem Seminar geht es um die Sprachentwicklung und Sprachförderung bei Mehrsprachigkeit, die Rolle der Erzieherin im Rahmen der interkulturellen Pädagogik sowie eine mögliche Zusammenarbeit mit den Eltern.

  • Sprachentwicklung bei Mehrsprachigkeit
    • Simultaner Spracherwerb
    • Sukzessiver (zeitlich nacheinander folgender) Zweitspracherwerb
  • Die Rolle der Erzieherin
    • Interkulturelle Kompetenz
    • Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Einschätzung der Sprachentwicklung
    • Beobachtungsverfahren, SISMIK
    • Sprachförderung bei mehrsprachigen Kindern

Dieser Kurs wird angeboten:

Am 12. Januar 2019 von 9 bis 16 Uhr über die KVHS Harburg in Buchholz.

Am 21. und 22. Februar 2019 in einer zweitägigen Vertiefung bei si! Soziales und Innovation in Hamburg.

Am 20. September 2019 von 9 bis 16 Uhr an der VHS Halstenbek.

weitere Themen

Zum Seitenanfang